Kærgård Klitplantage

Im Jahr 1955 wurde St. Løvklit unter Naturschutz gestellt. Løvklit ist ein Teil der ca. 1.400 ha. großen Kærgård Klitplantange (Dünenanpflanzung), die in staatlichem Besitz ist. Durch diesen Schutz wird der Rest von früherem Eichenwald, entlang der dänischen Westküste, gesichert. Bei Ausgrabungen hat man entdeckt, dass das kleine Eichengestrüpp in Wirklichkeit nur die äußersten Äste der Eichenbäume sind, die von einer meterdicken Sandschicht bedeckt sind. Diese Sandschicht ist durch Wanderdünen langsam hervorgekommen, sodass die Eichenbäume es geschafft haben, zu überleben. In der Kærgård Klitplantage gibt es viele Wander- und Fahrradwege, um die fantastische Natur zu erkunden.

In einem Teil der Kærgård Plantage wurde in den Jahren 1956 - 1973 Medizinabfall abgelagert. Seit dem Frühjahr 2015 sind 4 von 6 Gruben gereinigt. Die Verschmutzung betrifft 1400 m am Strand bei der Kærgård Plantage, die mit Schildern markiert sind, wo man nicht baden, bzw. barfuß gehen darf. Der betroffene Strandabschnitt ist 3,5km von Henne Strand entfernt.

NDR_information _kaergaard

 

 NDR_information _kaergaard _2

NDR_information _kaergaard _3 

 Information der Varde Kommune/ Umweltministerium, 7.juli 2015 (Informationen werden laufend aktualisiert):

Blaue Flagge über den Stränden im Naturpark Nordsee

Dänemark

Varde Kommune in Dänemark hat dieses Jahr wieder die Blaue Flagge an den Badestränden der Westküste bekommen. 7 Strände in der Varde Kommune haben sich um die Blaue Flagge beworben. Alle Strände liegen entweder im Nationalpark Wattenmeer oder im Naturpark Nordsee.

Die dänische Blaue Flagge ist ein Teil der internationalen Blue Flag und erfüllt die Kriterien der internationalen Jury. Um die Blaue Flagge zu bekommen, müssen eine Reihe von Kriterien zur Badewasserqualität, Badesicherheit und Ausstattung an den Stränden erfüllt sein. An Blaue Flagge Stränden werden laufend Wasserproben genommen. Die Kriterien sichern einen sauberen und sicheren Badestand mit zugehöriger Ausstattung, wie Toiletten und Informationen über den Strand. Außer Rettungsausrüstung an allen Stränden gibt es darüber hinaus im Sommer auch Lebensretter bei Vejers und Henne Strand.

Reinigung von 1400 m Küste

Varde Kommune hat ca. 50km Küste. Und nur eine Strecke bei Kærgård Dünenplantage von 1,4 km hat Badeverbot.
Das Badeverbot ist auf eine laufende Reinigung des Gebietes zurückzuführen, wo in der Zeit von 1956 – 1973 belastetes Abwasser gelagert wurde. Region Süd bewertet, dass die zwei Gruben, die noch nicht gereinigt wurden, kein Risiko ausmachen für den Strand. Trotzdem wird das Badeverbot aufrechterhalten in der Umgebung, bis das Gebiet vollständig gereinigt wurde – aus reiner Sicherheitsmaßnahme.