Allgemeine Geschäfts- und Mietbedingungen

Die nachstehenden Geschäfts- und Mietbedingungen finden Anwendung zwischen dem Mieter und Købmand Hansens Feriehusudlejning (im Folgenden “KHF” genannt), sofern keine abweichende ausdrücklich schriftliche Vereinbarung zwischen beiden Seiten getroffen wurde. KHF ist nicht Eigentümer des Ferienhauses, sondern sorgt dafür, einen Mietvertrag zwischen Eigentümer und Mieter zu vermitteln, einschließlich Angebot, Vertragsabschluss und Verwaltung. 

Hier erhalten Sie unsere Mietbedingungen als PDF-Dokument.

§ §1. ANGEBOT UND VERTRAG

1.1. Bei der Buchung wird der Mieter über sämtliche Bedingungen bzgl. des Mietverhältnisses informiert. Die Buchung ist das Angebot des Mieters an den Eigentümer, einen Vertrag zu den entsprechenden Bedingungen abzuschließen. 

1.2. KHF stellt im Namen des Eigentümers die Mietunterlagen für den Mieter aus.

1.3. Die Mietunterlagen enthalten inhaltlich und mit den beigefügten Anlagen sämtliche Vertragsbedingungen und dienen als Vertragsannahme und Buchungsbestätigung.

1.4. Der dadurch abgeschlossene Vertrag ist bindend.

1.5. Vorreservierung
Wir können jederzeit das Wunschhaus für das folgende Jahr vorreservieren. Wenn folgende Voraussetzungen zur Umwandlung der Vorreservierung in eine Buchung erfüllt sind, senden wir die Mietunterlagen:

  1. Das Ferienhaus muss vom Eigentümer zur Vermietung im betreffenden Jahr freigegeben worden sein.
  2. Das Ferienhaus muss im gewünschten Zeitraum zur Verfügung stehen.
  3. Preise und eventuelle Änderungen müssen festgelegt sein. Bis wir die Mietunterlagen abgeschickt haben, können Sie sich jederzeit an KHF wenden und die Vorreservierung zurücknehmen. Sind die Voraussetzungen nicht erfüllt, schicken wir eine Liste von Häusern, die noch frei sind. 

§2. PREISE UND ZAHLUNGEN

2.1. In den in Katalogen und im Internet angegebenen Preisen sind die Verbrauchskosten (wie Strom, Wasser) grundsätzlich nicht inbegriffen. Dies kann jedoch
von Haus zu Haus variieren. Der Mieter wird daher aufgefordert, sich zu informieren, ob Verbrauchskosten ggf. im Preis inbegriffen sind.

2.2. Die Preise gelten vorbehaltlich Steuer- und Gebührenänderungen, darunter erhebliche Preisänderungen bei Strom und Heizöl. Bei dokumentierten Preissteigerungen ist KHF berechtigt, die Preise entsprechend zu ändern. 

2.3. Alle Preise verstehen sich einschließlich MwSt. 

2.4. Alle in Katalogen, Mietunterlagen und im Internet angegebenen Preise sind auf dänischen Kronen (DKK) basiert. Wird ein Mietvertrag in EUR abgeschlossen,
werden alle Zahlungen entsprechend EUR 1 < DKK 7,5 korrigiert.

2.5. Die 1. Rate, die 25 % des Mietpreises ausmacht, sowie die Kosten für eine evtl. Reiserücktrittversicherung und die Bearbeitungsgebühr werden 10 Tage
nach Vertragsabschluss fällig. 

2.6. Die 2. Rate wird 42 Tage vor Beginn des Mietzeitraums fällig. 

2.7. Bei Buchung weniger als 42 Tage vor Beginn des Mietzeitraums wird der gesamte Mietpreis 10 Tage nach Vertragsabschluss fällig, aber nicht später als
zum Zeitpunkt der Schlüsselübergabe. 

2.8. Bei Buchung weniger als 10 Tage vor Beginn des Mietzeitraums wird der gesamte Mietpreis sofort bei Vertragsabschluss fällig, jedoch spätestens bei
Schlüsselübergabe.

2.9. Falls im Internet gebucht wird, gibt es die Möglichkeit die 1. Rate per Banküberweisung oder mit den angegebenen Kreditkarten zu bezahlen. Es wird eine Kreditkartengebühr erhoben. Wird die 1. Rate mit Kreditkarte bezahlt, hat der Kunde 24 Stunde Widerrufsfrist. 

§3. FERIENHAUS UND UMGEBUNG

3.1. Ein abgeschlossener Mietvertrag umfasst das Ferienhaus mit allem Inventar, Zubehör und Grundstück wie in der Hausbeschreibung angegeben. Sämtliche Informationen über das Ferienhaus sind nach bestem Wissen und Gewissen erteilt worden. Mit Vorbehalt für Fehler. 

3.2. Allergien
Obwohl in der Beschreibung mancher Häuser steht „Haustiere nicht gestattet“, kann es trotzdem sein, dass der Hauseigentümer oder dessen Besucher Haustiere
dabei hatten. Außerdem wird für allergische Reaktionen in Verbindung mit Stauballergie keine Haftung übernommen. Wir fordern Allergiker auf, sich vor der Buchung persönlich mit uns in Verbindung zu setzen, um sich bestmöglich beraten zu lassen. 

3.3. Energieverbrauch 
Auch in der Hochsaison ist ein Stromverbrauch von ca. 200 kWh pro Woche möglich (in Häusern mit Pool ca. ab 500 kWh pro Woche), je nach Jahreszeit, Anzahl Bewohner und Benutzung elektrischer Geräte. Der Stromverbrauch wird bei der Abreise bei KHF abgerechnet. In Häusern mit Ölheizung wird der Verbrauch durch einen Zeitzähler gemessen, der anzeigt, wie viele Stunden die Heizung gelaufen ist. Der Preis pro Stunde hängt von der Düsengröße der Ölheizung ab. Wie beim Strom wird der Zähler bei An- und Abreise abgelesen und der Verbrauch bei KHF abgerechnet. Der geltende Preis ist auf dem Stromzettel notiert. Die Verbrauchsabrechnung kann auch pr. Lastschriftverfahren bezahlt werden. Wir empfehlen Ihnen, den Verbrauch im Laufe des
Mietzeitraums zu kontrollieren.

3.4. Fernsehen / Internet
Ob dänische und/oder deutsche Fernsehprogramme verfügbar sind, ist von Haus zu Haus verschieden. Informieren Sie sich bitte in der Hausbeschreibung.
Satellitenschüsseln und Gemeinschaftsantennen liefern auch deutsche Programme. Mit einer normalen Antenne können nur dänische Programme empfangen
werden. In einigen Häusern steht zudem ein Internetanschluss über eine Breitbandverbindung mit niedriger Geschwindigkeit bzw. begrenzter Download-Kapazität zur Verfügung. Wir machen darauf aufmerksam, dass die Verbindung teilweise nicht codiert ist und man sich daher direkt ins Internet einwählen kann. 

3.5. Vergessene Gegenstände
Fundsachen aus Ferienhäusern werden von KHF bis zu 4 Wochen nach Abgabe aufbewahrt. Für die Nachsendung vergessener Stücke wird eine Bearbeitungsgebühr von DKK 150,- (zzgl. Portokosten)erhoben. Vergessene Gegenstände können erst beim nächsten Mieterwechsel und nicht während der Mietdauer aus dem Haus geholt werden. 

3.6. Grundstück
In den Beschreibungen im Internet steht oft „Naturgrundstück“. Damit sind z.B. Heide, hohes Gras, unebenes Gelände, Naturwiesen usw. gemeint, d.h. der Eigentümer hat das Grundstück der Natur überlassen. Es ist also damit zu rechnen, dass nicht das gesamte Grundstück genutzt werden kann. Ferner kann nicht verlangt werden, es zu mähen, damit z. B. die Kinder Ball spielen können. 

3.7. Trinkwasser
Das Trinkwasser in Henne Strand und Umgebung kommt vom Klinting Wasserwerk. Im Jahr 2011 ist das Trinkwasser zum 7.Besten in ganz Dänemark gekürt worden. 

3.8. Gartenmöbel
In allen Ferienhäusern stehen Gartenmöbel – Tisch und Stühle – zur Verfügung. Sonnenschirm, Liegestühle und Polster gehören nicht dazu und können daher nicht im Haus erwartet werden. 

3.9. Haustiere
Beim Mitbringen von Haustieren wird eine Haustiergebühr pro Haustier zur Deckung der zusätzlichen Abnutzung des Hauses erhoben. Haustiere dürfen
nicht alleine im Haus zurückgelassen werden.  

3.10. Einrichtung
Die Ferienhäuser sind von den Eigentümern nach ihrem Geschmack eingerichtet worden. Man kann nicht damit rechnen, dass in allen Ferienhäusern ausreichend Aufbewahrungsmöglichkeiten wie Schränke und Regale vorhanden sind. Auch die Küchenausstattung variiert von Haus zu Haus, so wie die Möblierung. Wir haben im Text versucht, die Häuser hervorzuheben, die besonders gut möbliert und eingerichtet sind. Ist nichts Besonderes erwähnt, sind Einrichtung und Möblierung standardmäßig. In manchen Fällen kann es sich um ältere Möbel handeln. 

3.11. Insekten
Weder KHF noch die Hauseigentümer können für Insektenbefall im oder um das Haus haftbar gemacht werden. 

3.12. Kamin/Kaminofen
Viele Ferienhäuser sind mit einem Kamin oder Kaminofen ausgestattet. Diese können verschiedene Bauweisen haben – z.B. aus Stein oder Gusseisen. Die Heizleistung dieser Öfen ist sehr unterschiedlich. Ein Kamin beheizt nur seine unmittelbare Umgebung, außerdem muss man aufpassen, dass keine Funken auf den Fußboden springen. Ein Kaminofen kann i. d. R. das ganze Haus beheizen und ist sehr effektiv. Es ist sehr selten, dass am Haus Brennholz für den Kamin/
Kaminofen zur Verfügung steht. Feuerholz darf nicht am Strand gesammelt werden. Treibholz enthält Salz, was Schornstein und Kaminofen beschädigen kann und in einem offenen Kamin sehr gefährlich ist. Man darf auch kein Feuerholz im Wald oder auf dem Nachbargrundstück sammeln. Denken Sie bitte daran, die Asche erst zu entsorgen, wenn keine Glut mehr vorhanden ist, und die Glasscheibe mit feuchtem Zeitungspapier zu reinigen. Asche kann mehrere Tage Glut enthalten.

3.13. Flöhe
Leider ist es möglich, dass Haustiere Flöhe in ein Ferienhaus einschleppen. KHF ist gerne bei der Ungezieferbekämpfung im Haus behilflich. Wir weisen darauf hin, dass das KHF bei Feststellung von Flohbefall im gebuchten Haus nicht verpflichtet ist, ein anderes Ferienhaus zur Verfügung zu stellen. 

3.14. Personenanzahl
Bei der Ferienhausbuchung ist anzugeben, wie viele Personen sich während der Mietdauer im Haus aufhalten. Diese Zahl darf nicht überschritten werden. 1 Kind unter 2 Jahren wird als Überbelegung akzeptiert. Wenn Sie Besuch erwarten, ist dies KHF mitzuteilen. Es dürfen nie mehr Personen im Haus übernachten, als lt.
Katalog zulässig ist. Sollten bei einer Kontrolle mehr Personen als im Mietvertrag aufgeführt angetroffen werden, können diese des Hauses verwiesen werden.

3.15. Müllabfuhr
Neben dem Haus steht ein Abfallbehälter oder ein Abfallsack. Der Müll wird nicht wöchentlich abgeholt, weshalb die Behälter bei Übernahme des Ferienhauses nicht immer leer sind. Wir fordern alle unsere Gäste auf, ihren Müll zu sortieren und leere Flaschen, Dosen, Pappe und Papier bei einer der vielen Containerstationen in der Gegend zu entsorgen. Zusätzliche Abfallsäcke sind beim KHF erhältlich. 

3.16. Renovierung / Bauarbeiten
Während Ihres Aufenthalts kann Baulärm auftreten. KHF ist nicht in der Lage vorherzusagen, wo und wann Ferienhäuser gebaut oder renoviert werden, und kann daher hierfür nicht haftbar gemacht werden. Wir weisen darauf hin, dass KHF bei Baulärm nicht verpfl ichtet ist, ein anderes Ferienhaus zur Verfügung zu stellen.

3.17. Endreinigung
Eine Endreinigung kann bis spätestens Montag in der Abreisewoche bestellt werden – den Preis und den Abreisezeitpunkt erfahren Sie bei KHF. 

3.18. Schlafzimmer
Die Schlafzimmer sind oft klein und mit schmalen Betten ausgestattet. Die typische Bettgröße beträgt 80x200 cm bei Einzelbetten, 140x200 cm oder 160x200 cm bei Doppelbetten und 70x190 cm bei Etagenbetten, aber es können auch andere Größen vorkommen. Etagenbetten sind i. d. R. ohne Seitenbrett und Leiter. Doppelbetten sind oft mit einer einzigen großen Matratze ausgestattet, manchmal auch mit zweien. Bei den Matratzen kann es sich um Federkern- oder Schaumstoffmatratzen handeln, auf denen man härter oder weicher als gewohnt liegt. Sollten Sie bettnässende Kinder dabei haben, möchten wir Sie bitten, entsprechende Vorkehrungen zu treffen. Kopfkissen und Bettdecken sind in den Häusern vorhanden. Bettwäsche, Geschirrtücher, Handtücher und Tischtücher müssen selbst mitgebracht werden. Bettwäsche, Handtücher und Küchentücher können beim KHF gemietet werden. Bettwäsche/Laken für Babys müssen immer selbst mitgebracht werden.

3.19. Whirlpool
In jedem Haus mit Whirlpool sind SUNWAC 3-Tabletten vorhanden, die jeweils ausreichen, die Anzahl Bakterien, die eine Einzelperson bei einem Bad im Wasser hinterlässt, zu entfernen. Ein Whirlpool funktioniert nur dann, wenn er 10-15 cm über die Düsen mit Wasser gefüllt ist. In Häusern mit großen 110l Warmwasserbehältern lässt sich der Whirlpool mit warmem Wasser füllen. Bei kleineren Behältern muss das Wasser mit Hilfe der Düsen erwärmt werden, was mind. 1 Stunde dauert. ACHTUNG! Denken Sie bei der Abreise daran, den Whirlpool nur dann mit Wasser zu füllen, wenn Sie ihn benutzt haben. Einzelne Häuser sind mit einem Standwasser-Whirlpool ausgestattet. Bitte setzen Sie sich mit KHF in Verbindung, wenn Sie diesen benutzen möchten. Er wird dann gefüllt und zur Benutzung vorbereitet. Bei einem solchen Whirlpool sind keine Sunwac-Tabletten zu verwenden. Bitte auch die Anleitung in der Infobrochüre sehen, die bei Ankunft ausgegeben wird. 

3.20 Strand
Der Strand ist für alle zugänglich. Es handelt sich um einen Naturstrand, an dem keine Gebühr wie Kurtaxe zu bezahlen ist. Der Strand wird jedes Jahr gereinigt. Raues Wetter kann aber ohne Vorwarnung Abfall an den Strand spülen, so dass die Strandreinigung nicht mehr zu erkennen ist. Das Wetter nimmt großen Einfluss auf den Strand und die Dünen. Die großen Herbststürme können große Dünenbereiche verschwinden lassen. Jedes Jahr werden erhebliche Mittel für den Küstenschutz aufgewendet. Bitte nehmen Sie und Ihre Kinder Rücksicht auf die Natur und rutschen Sie nicht die Dünen hinab. Falls man eine Robbe am Strand findet, ist der beste Rat, die Robbe in Ruhe zu lassen und nicht zu nahe zu kommen! Falls ein Robbenbaby oder eine verletzte Robbe mehr als 24 h an der gleichen Stelle liegt, kann man das Fischerei- & Seefahrtsmuseum kontakten: +45 7612 2000.

3.21. Kærgård Klitplantage
In der Zeit von 1956-73 wurde in der 3,5 km entfernten Kærgård Plantage Abwasser vom Grindsted Werk vergraben. Man sollte deswegen den Kontakt mit Sand und Wasser in dieser Region meiden. Richten Sie sich deswegen nach den Schildern. Die Kærgård Plantage ist kein Grund für eine Stornierung.

3.22 Technische Installationen
Viele Häuser sind mit Wasch- und Spülmaschine, Mikrowelle, TV, Radio, Gefrierfach, Wäschetrockner, Sauna, Swimmingpool, Whirlpool o.ä. Einrichtungen ausgestattet, die dem Mieter zur Verfügung stehen. Kurzzeitige Betriebsstörungen können auftreten. Nach Ihrer Störungsmeldung vermittelt KHF sofort den Kontakt zu einem Fachmann/Monteur zur Reparatur der technischen Installationen. Beachten Sie bitte die Lieferzeit evtl. Ersatzteile etc. Bei Fehlern/ Störungen besteht kein Recht auf Ersatz, Preisreduktion oder Teilrückzahlung der Miete.

3.23. Jugendliche und junge Erwachsene(Gruppen von 5-10 Personen)
Da wir bisweilen Probleme bei der Vermietung von Ferienhäusern an Jugendliche haben (Beschädigung von Gegenständen und fehlende Endreinigung), sind wir gezwungen, für Gruppen von 5–10 Pers. eine Altersgrenze von 26 Jahren festzulegen. Bitte haben Sie hierfür Verständnis. Dies gilt selbstverständlich nicht für Jugendliche, die gemeinsam mit ihren Eltern Urlaub machen, und auch nicht für 2 bis 4 junge Menschen, die gemeinsam ein Haus mieten möchten.

3.24. Wärmepumpe/Klimaanlage
Viele Ferienhäuser sind mit einer Klimaanlage in Form einer stromsparenden Wärmepumpe (220 V) ausgestattet, die zur Verbesserung des Raumklimas beiträgt. So halten sich Heizkosten in der kalten Jahreszeit im Rahmen, und im Sommer kann mit der Anlage gekühlt werden 

§4. KÜNDIGUNG UND ABRECHNUNG

4.1. Der Mieter kann den Mietvertrag kündigen.

4.2. Die Kündigung muss per Einschreiben oder per Mail geschickt werden und KHF vor Beginn des Mietzeitraums vorliegen, um gültig zu sein. Die Kündigung gilt erst ab dem Tag, an dem Sie KHF physisch vorliegt.

4.3. Wird der Mietvertrag gekündigt bevor die 1. Rate fällig bzw. bezahlt ist, jedoch spätestens 10 Tage nach der Buchung, wird der Mietvertrag ohne Kosten gekündigt. Nach Einzahlung der 1.Rate ist der Vertrag bindend.

4.4. Wird der Mietvertrag spätestens 24 h nach Buchung und Bezahlung der 1. Rate mit Kreditkarte auf KHF’s Homepage gekündigt, wird die Kündigung ohne Kosten durchgeführt.

4.5. Kündigt der Mieter den Mietvertrag, ist KHF berechtigt eine angemessene Kompensation zu verlangen. Bei Kündigung des Mietvertrages seitens des Mieters werden evt. Gutschriften auf die bei der Buchung genannte Kreditkarte überführt oder auf das angegebene Konto zurücküberwiesen. Kreditkartengebühren sind nicht erstattungsfähig.

4.5.1. Wird der Mietvertrag spätestens 42 Tage vor Beginn der Reisezeit gekündigt, ist KHF berechtigt eine Kompensation in Höhe von 20% der Miete, die auf dem Mietvertrag angeführt ist, zu erheben – jedoch immer mindestens EUR 70,-. Bearbeitungsgebühr und eventuelle Versicherungs- gebühren werden nicht zurück erstattet.

4.5.2. Wird der Mietvertrag 41 – 1 Tag vor Beginn der Reisezeit gekündigt, ist KHF berechtigt eine Kompensation in Höhe von 80% der Miete, die auf dem Mietvertrag angeführt ist, zu erheben – jedoch immer mindestens EUR 70,-. Bearbeitungsgebühr und eventuelle Versicherungsgebühren werden nicht zurück erstattet.

4.5.3. Wird der Mietvertrag später als 1 Tag vor Ankunft gekündigt, wird keine Miete zurück erstattet.

§5. ÄNDERUNGEN

5.1. Bis zur Fälligkeit der 1. Rate (vgl. §2.5) ändert KHF den Mietzeitraum ohne Berechnung von Gebühren, aber nur unter der Voraussetzung freier Kapazitäten.

5.2. Nach Abschluss des Mietvertrags (vgl. §1) und nach Fälligkeit der 1. Rate (vgl. §2.5) und bis 42 Tage vor Beginn des Mietzeitraums ändert KHF den Mietzeitraum gegen eine Gebühr in Höhe von EUR 35,-, aber nur unter der Voraussetzung freier Kapazitäten.

5.3. Nach Abschluss des Mietvertrags (vgl. §1) und 41 bis 1 Tag vor Beginn des Mietzeitraums kann der Mietzeitraum nicht mehr geändert werden. In diesem Fall muss der Mieter den Mietvertrag kündigen (vgl. §4).

§6. KAUTION

6.1. Die Kaution wird mit der 2. Rate oder spätestens bei Schlüsselübergabe fällig.

6.2. Die Kaution wird spätestens 2 Wochen nach der Abreise über die Bank des Mieters abgerechnet, wenn ein zufriedenstellendes Ergebnis der Kontrolle des Ferienhauses vorliegt.

6.3. Strom, Heizung (darunter evtl. Brennholz), Telefon etc. können nicht über die Kaution abgerechnet werden, sondern werden bei der Schlüsselrückgabe bezahlt.  

§7. REISERÜCKTRITTS- UND URLAUBSVOLLSCHUTZ-VERSICHERUNG

7.1. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts- oder Urlaubsvollschutz-Versicherung über KHF.

7.2. Die Prämie hängt vom Mietpreis und vom Versicherungstyp ab. Aktuelle Preise sowie Versicherungsbedingungen gehen aus dem Katalog und der Website von KHF hervor und werden auf Anfrage zugeschickt. Nach Einzahlung der 1.Rate kann die Versicherung nicht mehr zugekauft oder geändert werden.

7.3. KHF schließt die Reiserücktrittsversicherung bei Europæiske Rejseforsikring A/S, Frederiksberg Alle 3, DK- 1790 København V, ab.

7.4. KHF und Europæiske Rejseforsikring bieten bei der Buchung eines Ferienhauses zwei Versicherungstypen an. Beide Versicherungen gewährleisten unter den näher aufgeführten Bedingungen die Rückzahlung des Mietpreises bei Krankheit oder Unfall.

7.4.1. Reiserücktrittsversicherung: Diese Versicherung können Sie abschließen, wenn Sie nur folgende Risiken abdecken wollen: akute Krankheit oder Unfall vor der Abreise; Arbeitslosigkeit; Schwangerschaft; Einbruch, Feuer oder Überschwemmung in Ihrem Zuhause; Ihr Hund wird krank oder hat einen Unfall. Näheres finden Sie in den gesonderten Preisinformationen und Versicherungsbedingungen, die Ihnen bei der Buchung zur Verfügung gestellt werden.

7.4.2. Urlaubsvollschutz-Versicherung: Wenn Sie optimal versichert sein wollen, empfi ehlt sich eine Urlaubsvollschutz-Versicherung mit umfangreicherem Schutz als bei der Reiserücktrittsversicherung. Damit decken Sie zu den voraus genannten Risiken auch folgende Risiken ab: Abdeckung der restlichen Miettage bei Abbruch des Aufenthalts aufgrund von Krankheit oder Unfall; eventuelle Schäden am Hausrat verursacht durch die Mieter oder den Hund. Es gilt eine gesonderte Selbstbeteiligung. Näheres finden Sie in den gesonderten Preisinformationen und Versicherungsbedingungen, die Ihnen bei der Buchung zur Verfügung gestellt werden.  

§8. VERPFLICHTUNGEN DES MIETERS

8.1. Das gemietete Ferienhaus darf ohne vorhergehende Vereinbarung nicht von mehr Personen bewohnt werden, als in der Hausbeschreibung angegeben ist. Das Aufstellen von Zelten, Wohnwagen o. Ä. ist nicht erlaubt.

8.2. Die Anzahl mitgebrachter Haustiere darf die in der Hausbeschreibung erlaubte Anzahl nicht überschreiten. Haustiere dürfen nicht alleine im Haus zurückgelassen werden. Für Haustiere kann eine Gebühr erhoben werden.

8.3. Der Mieter ist verpflichtet, das Ferienhaus und alles, was dazugehört, verantwortungsvoll zu behandeln, da der Mieter für alle Schäden, die er oder seine Begleiter oder Gäste verursachen, haftet.

8.4. Der Mieter ist für das Ferienhaus und das gesamte zugehörige Inventar verantwortlich. Er ist verpflichtet, eventuelle Schäden, die während seines Aufenthalts entstanden sind, vor der Abreise KHF zu melden. Alle Schäden sind vom Mieter zu ersetzen bzw. eine Vereinbarung darüber ist vor der Abreise zu treffen. Sollten nach der Abreise des Mieters weitere Schäden oder Mängel festgestellt werden, die KHF nicht gemeldet wurden, werden diese dem Mieter in Rechnung gestellt.

8.5. Falls keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden, ist der Mieter dafür verantwortlich, das Ferienhaus aufgeräumt und gereinigt zu hinterlassen.

8.6. Wurde vereinbart, dass der Mieter eine Endreinigung bezahlt, muss er vor der Abreise selbst aufräumen, Kaminofen reinigen, Geschirr spülen, Kühl- und Gefrierschrank sowie Mülleimer leeren und alle bei KHF gemieteten Gegenstände (Kinderstuhl, -bett, Bettwäsche, Modem usw.) auch wieder KHF abgeben.

8.7. Der Mieter ist außerdem dafür verantwortlich, dass er selbst, seine Begleiter und Gäste Nachbarn und Umgebung nicht stören.

8.8. Sollten die Bewohner des Ferienhauses fahrlässig oder vorsätzlich Personen- oder Sachschäden verursachen oder in Kauf nehmen oder auf kriminelle Weise oder gegen geltende öffentliche Vorschriften oder behördliche Anweisungen handeln, können KHF und Hauseigentümer das Mietverhältnis ohne Ankündigung und mit sofortiger Wirkung beenden, ohne Rückerstattung der vom Mieter bereits geleisteten Zahlungen.

§9. VERPFLICHTUNGEN VON KHF

9.1. KHF fungiert als Vermittler und ist daher für die Vermittlung des Mietvertrags zwischen Mieter und Eigentümer verantwortlich.

9.2. Die Angaben von KHF über die Ferienhäuser basieren auf Besichtigungen der Häuser sowie auf Angaben der Eigentümer. KHF ist stets bestrebt, möglichst korrekte und objektive Angaben zu machen. Für eventuelle Änderungen im oder um das gemietete Ferienhaus, über die KHF nicht informiert ist, kann KHF nicht haftbar gemacht werden.

9.3. In folgenden Fällen ist KHF dazu berechtigt und verpfl ichtet, entweder den gezahlten Mietpreis dem Mieter zurückzuerstatten oder den Mietvertrag durch die Bereitstellung eines vergleichbaren Ferienhauses zu erfüllen: Vertragsbruch durch den Eigentümer; Ereignisse, über die KHF keine Kontrolle hat und die keine Höhere Gewalt sind; Fehlangaben und ähnliche Situationen, die dazu führen, dass KHF den Mietvertrag nicht mit angemessenen Bemühungen mit dem konkreten Ferienhaus erfüllen kann. Entscheidet sich KHF für die Erfüllung des Mietvertrags mit einem vergleichbaren Ferienhaus, das nach den Standardpreisen von KHF billiger/ teurer ist als das im Vertrag genannte Haus, steht dem Mieter die Preisdifferenz zu/muss der Mieter die Preisdifferenz bezahlen. Falls KHF das teurere Mietobjekt wählt, kann der Mieter nicht für den Preisunterschied verantwortlich gemacht werden. Falls der Mieter ein teureres Mietobjekt wählt, nachdem er ein Mietobjekt in gleicher Preisklasse angeboten bekommen hat, entsteht eine neue Absprache und der Mieter muss den Preisunterschied bezahlen.

9.4. KHF haftet nicht für Veränderungen, die nicht das Ferienhaus selbst betreffen (z. B. Bademöglichkeiten, Angelrechte, Schließung von Verkehrswegen und Geschäften u. a.). KHF haftet auch nicht für Beeinträchtigungen des Urlaubsaufenthalts aufgrund von Klimaverhältnissen, örtlichen Bestimmungen, Verordnungen, behördlichen Anweisungen u. Ä. (z. B. Badeverbote, Wassermangel u. a.).

9.5. KHF haftet nicht für Ausfall oder Bruch von Installationen im Haus, Mängel bei Abfluss und Kanalisation oder das Auftreten von Insekten und Schädlingen, wird aber in angemessenem Umfang versuchen, das Problem in Zusammenarbeit mit dem Eigentümer zu lösen.

9.6. KHF haftet nicht für von außen kommende Schäden oder Beeinträchtigungen am Ferienhaus wie Beschädigung, Diebstahl u. Ä., wird aber in angemessenem Umfang versuchen, das Problem in Zusammenarbeit mit dem Eigentümer zu lösen.

9.7. KHF haftet nicht für und ist nicht versichert gegen Personen- oder Sachschäden, die dem Mieter, seinen Begleitern oder Gästen in Verbindung mit dem Mietvertrag entstehen.

9.8. In Ferienhäusern, in denen Haustiere erlaubt sind, können allergische Reaktionen auftreten, für die KHF nicht haftet (vgl. §3.2).

9.9. Vorbehaltlich Bild-, Druck- oder Schreibfehler in sämtlichen Katalogen, auf Websites sowie in allen anderen Materialein, darunter Annoncen und Werbung.

9.10. Bei unterschiedlichen Informationen zum gleichen Sachverhalt gelten immer die Angaben im Internet.

9.11. Sollten KHF und/oder der Eigentümer zur Zahlung einer Entschädigung verpflichtet sein, ist diese auf den direkten Verlust begrenzt. Es besteht also keine Haftung für indirekte Verluste irgendwelcher Art.

§10. REKLAMATIONEN

10.1. Sollte es in Verbindung mit dem Ferienhaus wider Erwarten zu Reklamationen kommen, sind diese schnellst möglich innerhalb der normalen Öffnungszeiten KHF mitzuteilen. Danach wird KHF schnellstmöglich den Mangel beheben. Reklamationen bei und nach der Abreise werden nicht anerkannt.

10.2. Reklamationen bezüglich des Reinigungszustandes des Ferienhauses sind KHF sofort bei Ankunft und vor Einzug in das Ferienhaus mitzuteilen. KHF wird danach schnellstmöglich das Ferienhaus besichtigen und eventuell eine zusätzliche Reinigung veranlassen. Bei Anreise außerhalb der Bürozeiten, verzichtet der Mieter auf das Reklamationsrecht, was die Reinigung angeht.

10.3. Für offensichtliche Fehler und Mängel am Ferienhaus, die KHF nicht mitgeteilt wurden, kann der Mieter haftbar gemacht werden (vgl. §8).

10.4. KHF bemüht sich in angemessenem Umfang, Fehler und Mängel innerhalb angemessener Zeit auszubessern.

10.5. Bei Schäden am Ferienhaus und seiner Umgebung oder bei Risiko für Schäden oder Verlust, obliegt es dem Mieter, angemessene schadens- und verlustbegrenzende Maßnahmen einzuleiten.  

10.6. Eine Reklamation bezüglich der Ausbesserung der Fehler und Mängel ist KHF ohne unnötige Verzögerung mitzuteilen.

10.7. Liegen Fehler und Mängel vor, darunter eine unzureichende Ausbesserung, hat der Mieter nicht das Recht, den Mietvertrag ohne Mitteilung an KHF aufzuheben. Falls sich der Mieter dazu berechtigt sieht, den Mietvertrag aufzuheben, muss er dies KHF ohne unnötige Verzögerung mitteilen. Daraufhin nimmt KHF unverzüglich und ggf. in Zusammenarbeit mit dem Eigentümer Stellung dazu, ob man zustimmt, dass der Mieter zur Aufhebung des Vertrags berechtigt ist, und in welchem Umfang sich Eigentümer und KHF dazu verpflichtet sehen, den vereinbarten Mietpreis zurückzuzahlen.

10.8. Reist der Mieter vorzeitig ab, ohne KHF mitzuteilen, dass er sich auf Fehler und Mängel am Mietobjekt beruft, und damit ohne KHF die Möglichkeit zu geben, die Mängel auszubessern oder den Mietvertrag durch Bereitstellung eines vergleichbaren Ferienhauses zu erfüllen, verliert der Mieter jegliches Recht in Verbindung mit Fehlern und Mängeln, darunter auch die Möglichkeit, den Vertrag aufzuheben und den bezahlten Betrag zurückzufordern.

10.9. Ungeachtet der oben genannten Reklamationsfristen behält sich KHF das Recht vor, Reklamationen abzuweisen, die später als 3 Wochen nach Abreise eingegangen sind oder die bis spätesten 3 Wochen nach Abreise auf andere Art als per E-Mail an die Adresse: info@kobmand-hansen.dk oder per Brief an die Adresse: Købmand Hansens Feriehusudlejning, Strandvejen 430, DK-6854 Henne Strand eingegangen sind. KHF ist außerdem dazu berechtigt, Reklamationen abzuweisen, die nicht angeben, welchen Sachverhalt die Reklamation betrifft.

10.10. KHF ist jederzeit dazu berechtigt, Reklamationen abzuweisen, die auf eine unterschiedliche Behandlung des Mieters abzielen, wenn andere Mieter durch ein Upgrade ein besseres oder teureres Ferienhaus erhalten haben. Es kann viele Gründe für solche Upgrades geben, und sie begründen keinerlei Rechtsansprüche für andere Mieter.

10.11. Informationen über Beschwerde Möglichkeiten – KHF’s Homepage Eine Beschwerde über ein Produkt oder eine Dienstleistung, die bei KHF erworben wurde, kann an das Wettbewerbs- und Verbraucherbehörden Center für Konfliktbeilegung geschickt werden. Die Beschwerde muss in diesem Fall an Carl Jacobsen Vej 35, DK-2500 Valby geschickt werden. Sie haben die Möglichkeit, Beschwerden an das Center für Konfl iktbeilegung zu schicken, durch die Nutzung des folgenden Link: www.forbrug.dk. Auch das online Beschwerden Portal der EU-Kommission kann für eine solche Beschwerde verwendet werden. Dies ist besonders relevant, für Verbraucher mit Wohnsitz in einem anderen EU-Land. Die Beschwerde in diesem Fall hier einreichen: ec.europa.eu/odr. Bei Einreichung einer Beschwerde geben Sie KHF’s E-Mail info@kobmand-hansen.dk an.

10.12. Informationen über Beschwerde Möglichkeiten – Angebote in E-Mails von KHF Eine Beschwerde über ein Produkt oder eine Dienstleistung, die bei KHF erworben wurde, kann an das Wettbewerbs- und Verbraucherbehörden Center für Konfliktbeilegung geschickt werden. Die Beschwerde muss in diesem Fall an Carl Jacobsen Vej 35, DK-2500 Valby gechickt werden. Sie haben die Möglichkeit, Beschwerden an das Center für Konfl iktbeilegung zu schicken, durch die Nutzung des folgenden Links: www.forbrug. dk. Auch das online Beschwerden Portal der EU-Kommission kann für eine solche Beschwerde verwendet werden. Dies ist besonders relevant, für Verbraucher mit Wohnsitz in einem anderen EU-Land. Die Beschwerde in diesem Fall hier einreichen: ec.europa.eu/odr.

§11. HÖHERE GEWALT

11.1. In Fällen Höherer Gewalt (in Form von beispielsweise, aber nicht beschränkt auf, Krieg, Terror, Natur- und Umweltkatastrophen, Dürre, andere extreme Klimaverhältnisse, Epidemien, Grenzschließungen, extreme Verkehrsverhältnisse, Aussetzung des Devisenhandels, Streik, Aussperrung), auf die KHF keinen Einfluss hat und die die Erfüllung des Mietvertrags ohne den Einsatz von unangemessenen Ressourcen oder Kosten unmöglich machen oder in besonderem Maße erschweren, sind KHF und der Eigentümer dazu berechtigt, den Mietvertrag aufzuheben, ohne dass der Mieter Vertragsverletzungsbefugnisse geltend machen kann, darunter Schadensersatz, verhältnismäßigen Preisabschlag oder Naturalien.  

§12. ETHISCHE REGELN

12.1. KHF ist Mitglied des Branchenverbandes der Ferienhausvermittler (Feriehusudlejernes Brancheforening) und befolgt die von diesem Verband aufgestellten ethischen Regeln.

12.2. Sollten in Verbindung mit einem Mietverhältnis Probleme entstehen, die nicht zur Zufriedenheit des Mieters gelöst werden und über die keine Einigkeit zwischen den Parteien bezüglich einer evtl. Kompensation erzielt werden kann, hat der Mieter die Möglichkeit, die Angelegenheit dem Beschwerdeausschuss des Branchenverbandes vorzulegen. Weitere Informationen über den Beschwerdeausschuss finden Sie unter www.fbnet.dk.

§13. STREITIGKEITEN

13.1. Jegliche Streitigkeiten bezüglich eines aktuellen Mietvertrags werden primär vom Beschwerdeausschuss des Branchenverbandes der Ferienhausvermittler entschieden und sekundär von den zuständigen Gerichtsständen.

13.2. Streitigkeiten werden nach dänischem Recht entschieden.

13.3. Bei Missverständnissen der Mietbedingungen, gilt die dänische Sprachversion.