Du befindest dich auf unserer neuen Website. Falls du die alte vermisst, kannst du sie hier noch ein Weilchen besuchen

Museen bei Henne Strand

{{vm.getLabel('Global.Loading')}}
{{vm.getShowHideAdvancedFilterLabel()}}
{{vm.getShowHideAdvancedFilterLabel()}}

{{vm.getShowHideAdvancedFilterLabel()}}

Erweiterte Suche

Wählen Sie eine Gegend und finden Sie die Museen

Die Gegend um Henne Strand hat Einiges zu bieten, wenn es um kulturelle Ferienerlebnisse geht. Die dänische Nordseeküste ist von vielen historischen Ereignissen geprägt, die in mehreren Museen der Umgebung im Fokus stehen. Falls Geschichte nicht so Ihr Ding ist, warten dennoch tolle Museumserlebnisse auf Sie. Es gibt hier nämlich ebenfalls jede Menge Museen mit anderen Schwerpunkten wie z.B. die Tierwelt, Kunst und Aktivitäten für Kinder. Eigentlich gibt es hier in Jütland kaum ein Museum, das es nicht gibt - wenn Sie bereit sind, sich hinters Steuer zu klemmen und ein bisschen herumzufahren.

Wählen Sie weiter unten eine Gegend aus und sehen Sie, welche spannenden Museen Sie dort erwarten.

Museen Info

Das Feriengebiet Henne Strand bietet eine große Auswahl an Museen und historischen Aktivitäten. Unter den verschiedenen Menüpunkten können Sie mehr Informationen zu jedem Museum bekommen. Weitere praktische Informationen wie z.B. die Öffnungszeiten finden Sie auf den Websites der Museen. Die Museen bieten unterschiedliche Informationen und Erlebnisse, egal ob Sie sich für Kunst, Natur oder Wikinger interessieren, hier finden Sie sicher ein Museum, das Ihrem Interessengebiet entspricht.

Museen bei Blåvand

Leuchtturm von Blåvandshuk

An Dänemarks westlichstem Punkt steht der Leuchtturm von Blåvandshuk, ein Wahrzeichen für die ganze Gegend. Der weiße Leuchtturm ist 39m hoch und hat eine Lampenhöhe von 55m. Das Licht des Leuchtturms kann aus einer Entfernung von 23 Seemeilen (42km) gesehen werden.

Der Leuchtturm wurde in 1900 als Nachfolger eines kleineren Leuchtturms aus dem Jahr 1888 gebaut. Er sollte die Schiffe von dem Riff Horns Rev warnen, das sich westlich von Blåvandshuk 40 km in die Nordsee erstreckt. Horns Rev wurde früher "Horn des Teufels" genannt, weil die Seeleute bei rauer See ihr Leben hier verloren und das Riff als eines der gefährlichsten der Welt angesehen wurde.

Der Leuchtturm funktioniert noch immer und ist heute vollautomatisch. Früher funktionierte er mit Hilfe eines Uhrwerks, das man immer noch unten im Turm sehen kann. Die 4 Tonnen schwere Linse gleitet in einem Lager aus Quecksilber und die Lampe leuchtet mit 1000 Watt. Wenn das Licht durch die Linse geht, entspricht dies der Leuchtkraft von 180.000 kleinen Kerzen. Die Kennung des Leuchtturms von Blåvandshuk besteht aus drei Blinkzeichen jede 20. Sekunde.

Es führen 170 Stufen den Turm hinauf. Oben erwartet den Besucher eine wunderbare Aussicht über Horns Rev, die Heide "Kallesmærsk Hede" und den Strand von Blåvand.

Windpark Horns Rev

Die Firma Elsam hat im Sommerhalbjahr 2002 den bis heute größten Offshore-Windpark der Welt errichtet, westlich von Blåvandshuk an der Westküste bei Horns Rev. Der Offshore-Windpark liegt ca. 14-20 Kilometer draußen in der Nordsee. Es ist der erste Teil in einem groß angelegten Entwicklungskonzept von umweltverträglicher Offshore Windenergie in Dänemark. Mit der Entwicklung ist die Frage verbunden, ob das ambitionierte Ziel des Energieplans der Regierung erreicht werden kann, bis zum Jahr 2030 insgesamt 4000 MW aus der Windenergie in dänischen Gewässern zu gewinnen.

Von der Spitze des Leuchtturms ergibt sich eine Fantastische Aussicht über den Windpark. In der alten Wohnung der Leuchtturmwärter ist heute eine Ausstellung zum Offshore-Windpark eingerichtet.

FLUGT- Refugee Museum of Denmark

ERÖFFNUNG IM SOMMER 2022

FLUGT ist das weltweit erste Museum für Flüchtlingsgeschichten. Freuen Sie sich auf ein spannendes Museum von internationalem Rang, wo Architektur, Kultur und Geschichtsvermittlung zu einem aufregenden Ganzen zusammenschmelzen – und Ihnen und Ihrer Familie ein einmaliges Erlebnis bieten.

Mehr lesen

Tirpitz

Im Jahre 1944 begann die deutsche Besatzungsmacht mit dem Bau des Bunkers, der niemals fertiggestellt wurde. Er sollte ein Teil des Atlantikwalls werden. Die Verteidigungsanlage wird auf Ausstellungstafeln vorgestellt und gleichzeitig erhält man Informationen über die Geschichte dieser Anlage entlang der europäischen Westküste. Ein Modell zeigt die Stellung der Kanonen, wie sie geworden wäre, wenn der Krieg fortgesetzt worden wäre. Der Film "Der Atlantikwall" wird sowohl in deutscher als auch in dänischer Ausgabe gezeigt.

Mehr Lesen

Museen bei Nymindegab

Nymindegab Museum 

Neigen Sie zu familiärer Gemütlichkeit oder sind Sie kunstinteressiert? Das Nymindegab Museum umfasst viele spannende Bereiche und heißt alle zu einem schönen Erlebnis willkommen. Spielen Sie mit alten Spielgeräten auf dem Freilandgelände. Genießen Sie den Kaffeeduft von Madam Blau im Hause des Zimmerers und Sägespäne in seiner Werkstatt. 

Wussten Sie, dass der Maler Lauritz Tuxen aus Skagen zum exotischen Nymindegab reiste um zu malen, damals, als nur eine sandige Reifenspur hierherführte. Oder dass der „Fynbomaler“ Johannes Larsen auf Vogeljagd und auf die Suche nach Motiven bei Filsø ging? Im Museum zeigen wir Werke aus der Umgebung, gut mit Gegenständen und Geschichten aus dieser Zeit in Szene gesetzt.

Vesterhavsvej 294
Nymindegab
6830 Nørre Nebel
Tel.: +45 75 25 55 44

Nymindegab Walhaus

Am 17. November 1990 strandete ein 12 Meter langer Pottwal am Strand von Nymindegab.
Der tote Wal mit einem Gewicht von 25 t war eine solche Touristattraktion, dass sich die Nachricht bis nach Kopenhagen ausbreitete, wo Wissenschaftler des zoologischen Museums beschlossen, sich die Sache näher anzusehen. Nachdem man den Wal zerlegt hatte, wurde das Skelett nach Kopenhagen gebracht, wo es im zoologischen Museum von Fleischresten gesäubert wurde. Lokale Anwohner begannen in der Zwischenzeit mit der Initiative ein Walhaus zu bauen, sodass der Wal wieder nach Nymindegab geholt werden konnte.

Vesterhavsvej 300
6830 Nørre Nebel
Tel.: +45 75 22 08 77
Fax: +45 75 22 07 16

Die alten Rettungsstationen in Nymindegab

Die alten Rettungsstationen in Nymindegab, die noch bis zum Jahre 1975 genutzt wurden, sind jetzt zu Museen umgestaltet worden. In der Ausstellung wird die Geschichte des Rettungswesens illustriert und man kann das Material, dass verwendet wurde, besichtigen, u.a. eine komplette Raketenausrüstung mit Rettungsstuhl.

Redningsvejen 
6830 Nørre Nebel
Tel.: +45 75 22 08 77
Fax: +45 75 22 07 16

Museen bei Varde

Minibyen

In Varde hat man die erste Miniaturstadt der Welt gebaut. Die Arnbjerganlage bildet einen schönen Rahmen für eine Touristenattraktion, die ständig größer wird. Eine Miniaturausgabe der alten Varde Stadt, die heute fast verschwunden ist, weil die Stadt im 18. Jahhundert von einem Großbrand betroffen war, wobei ein Großteil der Stadt zerstört wurde. Varde wird im Grössenverhältnis 1:10 so nachgebildet. Es gibt ca. 275 kleine Häuser in der Ministadt und jedes Jahr kommen neue dazu. Es gibt einen Kiosk, wo man Getränke, Schokolade, Eis und Souvenirs kaufen kann. 

Arnbjergallé 4
6800 Varde
Tel.: +45 75 21 12 90
Mehr Info

Varde Museum

Das Varde Museum ist in Umwandlung. Bis 2012, wo das Museum das 100 Jährige Jubiläum feierte, wurde eine wunderbare Ausstellung erbaut inmitten von Varde, bei der früheren Sct. Jacobi Schule. In der Ausstellung "Frello in unzeitiger Gesellschaft", kann man die wunderbare Sammlung von Frello Gemälden in Zusammensetzungen sehen, die nie vorher gezeigt wurden. Diese Themen haben die Angestellten des Museums dazu gebracht, neue wunderbare Welten in den Gemälden von Frello zu finden.

Kirkepladsen 1
6800 Varde
Tel.: +45 75 22 08 77 
Mehr Info

Museen bei Oksbøl

Das Artilleriemuseum Varde ist über den Winter 2020/2021 in neue Räumlichkeiten in Oksbøl umgezogen, wo wir unsere Kanonensammlung mit dem Panzermuseum zusammengelegt haben. Das neue Panzer- & Artillerie Museum ist mehr als doppelt so groß wie zuvor und beherbergt alles von kleinen Modellen über Uniformen bis hin zu selbstfahrenden Haubitzen und Leopard-Panzern.

Mehr Lesen

Museen bei Westjütland

Bork Vikingehavn

Zurück in die Wikingerzeit
Bei Bork Vikingehavn können Sie das Westjütland der Wikinger erleben, wie vor 1000 Jahren. Besuchen Sie den Handwerker und die Hausfrau, die mit ihren Aufgaben beschäftigt sind. Erkunden Sie die Wikingerhäuser und sehen Sie die vielen authentischen Details. Steigen Sie an Bord des Landschiffes und spüren Sie das Gefühl der vielen Reisen. In der Stabkirche kann eine ganz besondere Atmosphäre erlebt werden, hier kann man auch eine Kerze entzünden. Besuchen Sie auch den heidnischen Opferhain. Schauen Sie in unserem Museumsshop vorbei und erleben Sie die große Auswahl an Wikinger-Waren.

Jeden Tag Geschichten
Wenn Sie als Gäste im Bork Vikingehavn ankommen, gibt es viele Möglichkeiten, zusätzliche Erlebnisse während des Besuches zu erleben. Jeden Tag – während des ganzen Tages - können Sie unter anderem Wikinger treffen, die über das Leben in der Wikingerzeit berichten. Jeden Tag passiert etwas Neues und jeden Tag werden den ganzen Tag über Geschichten an verschiedenen Orten erzählt, sodass Sie auf Dänisch, Deutsch und Englisch spannende Geschichten über das Leben in der Wikingerzeit hören können.


Wikinger jeden Alters
Lassen Sie die Kinder die Kleidung der Zeit anziehen, malen Sie Wikingerzeichnungen in der Halle oder testen Sie ihre Kräfte auf dem Kriegsspielplatz. Erkundigen Sie den Wikingerhafen und finden heraus, ob Sie die fehlenden Runen finden können. Sie können sich in beiden Häusern, im Hafen oder in der Kirche verstecken. Im Sommer können die Kinder an verschiedenen lustigen Aktivitäten teilnehmen.

Lebendige Geschichte
Bork Vikingehavn gehört zum Ringkøbing-Skjern Museum, wo Sie die Geschichte direkt erleben können. Das Museum besteht aus einer Reihe authentischer Gebäude rund um den Ringkøbing Fjord, von denen jedes seine spannende Geschichte über das Leben der Menschen erzählt und wie die Landschaft sie beeinflusst hat!
Im Ringkøbing-Skjern Museum befindet sich die Geschichte nicht nur in Vitrinen. Hier können Sie die LEBENDIGE GESCHICHTE mit allen Sinnen erleben - durch Belebung, Touren mit Guides, Kinderaktivitäten und Führungen. Mit einer Wochenkarte oder Jahreskarte erhalten Sie eine Ermäßigung beim Besuch mehrerer Besuchsorte sowie eine Ermäßigung für Gruppen.

Wochenkarten können im Rahmen des Vorteilsprogramms von Købmand Hansen mit einem Rabatt erworben werden.

Bork Vikingehavn
Vikingevej 7, Sdr. Bork
6893 Hemmet
Mail: [email protected]

Hjerl Hede

Hier wird Geschichte lebendig

Vom frühen Frühling bis späten Herbst gibt Hjerl Hede der ganzen Familie die Möglichkeit, einen Tag so zu erleben, wie zu den Zeiten unsere Vorfahren. Das Freilichtmuseum in der wunderschönen Umgebung gibt Ihnen die Möglichkeit Gebäude aus verschiedenen Gegenden Dänemarks zu sehen. Die tollen Fachwerkhäuser geben einen perfekten und nostalgischen Hintergrund für eine Reise zurück in die Zeit. 

Sehen Sie, wie man Eichenstämme mit der Hilfe von Glut aushüllt, wie Tontöpfe gedreht werden, Steinwerkzeug gemacht wird oder besuchen Sie die alten Handwerker in den Werkstätten. Den Töpfer, Holzschumacher, Drucker, Kaufmann, Milchmann, die Schule oder den Pfarrhof. 

Das Freilichtmuseum von Hjerl Hede fing 1960 an eine Abteilung für Landwirtschaftshandwerk zu erbauen. Die Abteilung umfasst einen Böttcher, Kutschenmacher, Dreher, Schuster und eine Holzschuhwerkstadt sowie einen Schmied. Laufend werden neue Werkstätten eingerichtet, so dass das Museum ein breites Bild zeigen kann von den Produktion im landwirtschaftlichen Handwerk. 2004 wurde eine landwirtschaftliche Bäckerei wieder aufgebaut und 2005 ein landwirtschaftlicher Malerbetrieb eingerichtet. 

Hjerl Hede
Hjerl Hedevej 14
7830 Vinderup
Tel.: +45 96 11 50 30
Mehr Informationen

Das Flugzeugmuseum Dänemarks

Das ”fliegende” Museum und das Museum der Fliegerwaffen, ist ein 7.600 m2 großes, modernes und lebendiges Flugzeugmuseum mit 50 dänischen und ausländischen Luftfahrzeugen von 1911 – 2000, z.B. Schwebeflugzeuge, Oldtimerflieger, Jägerflugzeuge und Hubschrauber. 
Die Sammlung zeigt unterschiedliche KZ-Arten z.B. das alte KZ1V-Notdienstflugzeug. 8 von den ausgestellten Flugzeugen gibt es nur einmal auf der welt. 16 der Flugzeuge sind flugfähig. 
Eine neue Halle ergibt den Rahmen für das dänische Fliegerwaffenmuseum. Hier bekommt der Gast Einsicht in sowohl das geschichtliche als auch in die Arbeit der modernen Fliegerwaffen, und die Aufgaben die man heute damit löst. Es gibt darüber hinaus eine große Anzahl von fliegerhistorischen Effekten, Themenaustellungen, über 500 Modelle, Kiosk und Kino. 

Danmarks Flymuseum
Lufthavnsvej 1
6900 Skjern
Tel.: +45 97 36 93 33
Mehr Informationen

Lebendige Geschichte

Erlebnisse für die ganze Familie in der Umgebung des Ringkøbing Fjords

Die Natur hat schon immer die Bedingungen geprägt, unter denen Menschen gelebt, herausgefordert und sich angepasst haben. Im Ringkøbing-Skjern Museum können Sie erleben, wie sich das Leben entlang der gnadenlosen Wellen der Nordsee, des üppigen Fjords, der ausgedehnten Heide und den gewundenen Flüssen verändert hat. Bei uns befindet sich die Geschichte nicht nur in Vitrinen. Hier können Groß und Klein die LEBENDIGE GESCHICHTE mit allen Sinnen erleben. Das Museum hat viele verschiedene Orte zum Besuchen, weil Sie auf diese Weise die authentische Geschichte erleben können - genau dort, wo sie passiert ist!

Ringkøbing-Skjern Museum hat interessante Ausflugsziele rund um den Ringkøbing-Fjord. Es ist für jeden etwas dabei und an mehreren Besuchsstellen können Sie die LEBENDIGE GESCHICHTE erleben. Sie können unter anderem in die Wikingerzeit zurückreisen und die Wikinger in Bork Vikingehavn besuchen. Sie können die Familie auch an Land retten, wenn Seenot-Rettungsübungen auf Abelines Gaard stattfinden. Genießen Sie den Blick auf den Fjord und das Meer von der Spitze des Leuchtturmes Lyngvig Fyr und tauchen Sie in die Geschichte des Zweiten Weltkriegs im Ringkøbing Museum ein oder besuchen Sie die Schmiede und Mühle in der alten Wassermühle bei Bundsbæk Mølle und vieles mehr.

Außerdem können Sie einige der schönsten Naturgebiete der Westküste erleben. Wir haben Guides, die Sie mit dem Fahrrad durch die wunderschöne Landschaft, mit dem Kajak auf der Skjern Å oder auf einem Spaziergang zur großen Festung von Houvig nördlich von Søndervig mitnehmen. Hier können Sie viel über die vielen Bunkern aus dem Zweiten Weltkrieg lernen. Warum sie hier sind und für was sie vor so vielen Jahren genutzt wurden.

Ob Sie sich für die alte Zeit der Wikinger und die Eisenzeit interessieren oder lieber Action erleben, eine herrliche Aussicht von der Spitze des Lyngvig-Leuchtturms, Naturerlebnisse oder nur ein Eis oder eine gemütliche Tasse Kaffee in einer wunderschönen Umgebung erleben möchten, Sie sind bei uns immer willkommen.

Ringkøbing-Skjern Museums mit Rabatt
Kinder bis 18 Jahre haben freien Eintritt zu allen Sehenswürdigkeiten des Museums. An verschiedenen Orten können Sie kostenlose Führungen und Informationen erhalten, wenn der Eintritt bezahlt ist. Die Museen haben unterschiedliche Öffnungszeiten und Preise, aber es gilt für jeden, der eine Wochenkarte kauft, dass man freien Eintritt zu allen Sehenswürdigkeiten hat.

Mit der Wochenkarte erhalten Sie 7 Tage lang kostenfreien Zugang zu den vielen Besuchsorten des Ringkøbing-Skjern Museums. Wir sind sowohl für diejenigen, die die Geschichte erleben möchten, als auch für diejenigen, die sich in die Geschichte vertiefen möchten. Sehen Sie alle Sehenswürdigkeiten in der Broschüre "Lebendige Geschichte", die Sie bei Købmand Hansens Feriehusudlejning finden und hier.

Wochenkarte mit Vorteilsprogramm

Kaufen Sie Ihre Wochenkarte bei Købmand Hansen über das Vorteilsprogramm und erhalten Rabatt!

Mit dem Vorteilprogramm von Købmand Hansen erhalten Sie beim Kauf von Wochenkarten einen Rabatt von 25 kr. Der Preis beträgt 150 kr pro Erwachsenen (Normalpreis 175 kr). Kinder unter 18 Jahren hVoraben freien Eintritt. Die Wochenkarte MUSS für den Rabatt bei Købmand Hansen erworben werden.

Mehr lesen

Museen bei Südjütland

Ribe Wikingecenter

Erleben Sie ganz hautnah wie es ist ein Wikiginger zu sein - hier kommen Sie ganz nah ran und können selbst ausprobieren, wie es ist ein Wikinger zu sein. 
Ob Sie viel oder wenig wissen, ob Sie als Tourist oder Ortsansässiger kommen, ob alt ob jung, als Lehrer oder Schüler, egal wie, der Besuch im Ribe Wikingercenter wird Ihnen ein einmaliges Erlebnis sein und neues Wissen über die Wikingerzeit vermitteln. Sie können in der rekonstruierten Wikingeranlage in naturgerechter Größe herum gehen und mit den Wikingeren reden oder zusehen, wie sie Arbeiten. Sie sind in Wikingerkleidung gekleidet und arbeiten mit rekonstruiertem Handwerkzeug und Techniken von damals. 

Sie können den Rauch und den Duft von den Töpfen über dem Feuer, wo herrliches Essen zubereitet wird, riechen und die Tiere sehen und zusehen wie sie arbeiten. Sie können in eines der Häuser gehen und sich setzen, die Augen schließen und die Gedanken fliegen lassen, wenn Sie sie wieder auf machen sind Sie schon mehr als 1.000 Jahre zurück in der Zeit gewesen.

Verfolgen Sie u.a. den Aufbau der großen Stadtanlage, Ribe im Jahre 825 und erleben Sie die Flugvorführungen der Falkners.
Nehmen Sie selbst teil daran: und reichem dem Mäusebussard ihren Arm, schießen Sie mit Pfeil und Bogen, backen Sie ihr eigenes Brot, stellen Sie einen Dübel her, dazu gehört viel Kraft. In Ribe VikingeCenter wird die Wikingerzeit lebendig...

Dänemarks schönester Spielplatz. Wagen Sie eine Fahrt über das Meer nach Asgaard, in die Welt der Götter.

Ribe Wikingecenter
Lustrupvej 4
6760 Ribe
Tel.: +45 75 41 16 11

Ribe Kunstmuseum

Das Kunstmuseum von Ribe öffnete 1891 seine Türen für das Publikum. Seit der Eröffnung hat das Museum eine Ausstellung über eine große Herschaftsvilla erschaffen. Der Museumsgarten ist romantisch angelegt mit alten Bäumen und geschnörkelten Pfaden runter bis zum Ribe Å. Im Garten ist ein 8 kantiges Gartenhaus, erbaut 1859 im byzantinischen Stil.

Die Sammlung zeigt dänische Kunst aus der Zeit 1750 – 1950 mit besonderem Augenmerk auf die Goldzeit, Realismus, die Maler von Skagen, die Bewohner von Fünen, Modernismus und die mittlere Kriegszeit. Es gibt Hauptwerke von C.W. Eckersberg, Christian Købke, Martinus Rørbye, Kristian Zahrtmann, L.A. Ring, Michael Ancher, P.S. Krøyer und viele andere. Alle wesentlichen Künstler sind vertreten.

Ribe Kunstmuseum
Sct. Nicolajgade 10
6760 Ribe
Tel.: +45 75 42 03 62
Mehr Informationen

Fischerei- und Seefartsmuseum in Esbjerg

An der Küste, etwas nordwestlich vom Fischereihafen in Esbjerg, findet man das Fischerei- und Seefahrtsmuseum. Das Fischerei- und Seefahrtsmuseum hat ganzjährig geöffnet. Gehen Sie eine Runde durch das Salzwasseraquarium – wo man nur beeindruckt sein kann von der genialen Art, wie sich die Fische an das Leben unter Wasser anpassen. In der Ausstellung wird von der Fischerei von den verschiedenen Arten erzählt und das Personal im Museum erzählt gerne mehr von den Meerestieren und Fischen. Im Cafe des Museums kann man die Beine ausstrecken und den Hunger gestillt bekommen. Im neu instand gesetzten Cafe ist viel Platz und eine schöne Aussicht auf den Garten des Museum, wo die Statuen von Martin Spangsberg auf die Einfahrt zum Hafen von Esbjerg schauen. 

Das Fischerei- und Seefahrtsmuseum bietet unter anderem folgende Erlebnisse:

  • Salzwasseraquarium mit Fischen und Meerestieren.
  • Robbenbecken mit sowohl gefleckten als auch Kegelrobben.
  • Netzanlagen.
  • Freiluftausstellung mit Hafen, Schiffswerft, Geräteschuppen, arbeitenden Werkstätten, Rettungsstation und maritimen Kinderspielplatz.
  • Ausstellung über die dänische Fischerei.
  • Turnusmäßig wechselnde Sonderausstellungen.
  • Urlaubsaktivitäten für Groß und Klein.
  • Cafe Fimus mit großartigem Ausblick.

Das Museum ist an folgenden Tagen geschlossen: 24., 25. und 31.12. und 01.01.
Guter Zugang mit Rollstohl für alle Ausstellungen im Haus, dem Aquarium, dem Robbenbecken und dem Cafe.

Fiskeri- og Søfartsmuseet
Tarphagevej 2
6710 Esbjerg V
Tel.: +45 76 12 20 00
Mehr Informationen

Tarp Bunkermuseum

Der Bunker 75665 Typ Regelbau 22 wurde von der Luftwaffe im Jahre 1943 gebaut. Dies ist der einzige Bunker des alten deutschen Millitärflughafen in Esbjerg, der so restauriert das der Zustand von  1944 wieder hergestellt wurde.

Bei dem Besuch kannst Du im Bunker, der für eine Besetzung von 20 Mann berechnet wurde, die Hauptwache und den Manschaftsraum besichtigen. Erlebe die Atmosphäre und sieh, wie die deutschen Soldaten in der Besetzungszeit gewohnt haben. 

Mehr lesen

Trapholt

Trapholt ist ein Museum für Kunst, Design und Kunsthandwerk. Das Museum wurde 1988 eingeweiht und liegt in einem schönen Park mit Aussicht über den Kolding Fjord. Trapholt zeigt wechselnde Ausstellungen mit Kunst, Design und Kunsthandwerk. In der Sammlung befinden sich primär dänische Bilderkunst und Skulpturen aus dem Jahr 1800 bis heute. Die Sammlung enthält jedoch überwiegend Werke vom Jahr 1900 bis heute. 
Trapholt enthält auch eine Ausstellung über Möbeldesign und Kunst, die nach dem 19. Jahrhundert produziert wurden. Fremdenführer helfen gerne Ihren Besuch zu planen. 
Es gibt z.B. Mini-Führungen im Museum, die von Arne Jacobsen geleitet werden und sich mit aktuellen Ausstellungen beschäftigen. Es gibt immer eine breite Spanne von Angeboten für Kinder und Erwachsene. 
Machen Sie ein Design-Schnäppchen im Geschäft von Trapholt, und beenden Sie ihren Besuch im Cafe mit einem Essen. Das Parken direkt beim Eingang ist gratis – auch für Busse. Trapholt ist desweiteren behindertengerecht eingerichtet.

Trapholt
Æblehaven 23
6000 Kolding
Tel.: +45 76 30 05 30
Mehr Informationen

Vejle Kunstmuseum

Staatsrat Christian Eckhardt (1823-1899) schenkte 1899 ungefähr 2000 Zeichnungen und graphische Werke an die Stadt Vejle, unter der Voraussetzung, dass die Stadt dafür ein Museum für die Sammlung bauen würde. 1923 wurde es Realität mit dem Gebäude Vejle Museum, Flegborg 18. Dieses Gebäude ist heute ein Teil des Vejle Kunstmuseums und die Eckhard Sammlung wird heute als die Kernausstellung des Kunstmuseums angesehen. 

Die Sammlung enthält Werke von den Jahren um 1400 bis zum 18.Jahrundert. Hauptgewicht haben die 500 grafischen Blätter aus Holland von den Jahren um 1600, wovon 50 Stück vom größten Meister, Rembrandt van Rijn, ausgeführt worden sind. Darüber hinaus gibt es eine tolle Sammlung deutscher Drucke von den Jahren um 1500 mit schönen Blättern von Albrecht Dürer. 
Andrea Mantegnas „Kampf der Meeresgötter“ stammt aus den Jahren um 1400 und stammt aus einer kleineren Sammlung aus der italienischen Renaissance und ist ein sehr seltenes Blatt. 
Die Sammlung enthält auch Zeichnungen und grafische Blätter aus dem 18. Jahrhunder, hiervon tolle Werke von ein paar der bekanntesten Goldzeitalter Mahler Christen Købke und J.Th. Lundbye. 

Vejle Kunstmuseum
Flegborg 16-18
7100 Vejle
Tel.: +45 76 81 31 00
Mail: [email protected]
Mehr Informationen

Museum im Koldinghus

Die letzte Königsburg von Jütland hat in seinem mehr als 700 jährigen Bestehen eine wesentliche Rolle gespielt in der Geschichte von Dänemark: als Grenzschutz, als königliche Residenz und als örtliche Staatsverwaltung. Nach dem katastrophalen Großfeuer im Jahre 1808 hat die Schlossruine viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, als malerische Ruine, als Inspirationsquelle für Maler und Dichter.

Mehr lesen

Museen bei Mitteljütland

Den Gamle By (Die Alte Stadt)

Den Gamle By (Die Alte Stadt) ist eine Sehenswürdigkeit der Extraklasse, und steht unter Schutz Ihrer Majestät der Königin von Dänemark. 75 historische Gebäude, Gärten, Ausstellungen, Wohnhäuser, Geschäfte und Werkstätten gibt es zu sehen. 
Das Museum ist ein lebendiges Bild von dem Leben in den alten dänischen Orten. Hier kann man eine Kaufstadt erleben wie zu Zeiten von H.C.Andersen, wo das Abenteuer um die Ecke wartet. Treffen Sie die Leute von damals, sehen Sie ihre Wohnräume und ihre Küchen, genießen Sie die Düfte in ihren Gärten. Spielen Sie die Spiele von damals und gehen Sie auf Entdeckungsreise in den großen Ausstellungen. 
Die Alte Stadt in Århus ist Heimatort vom dänischen Plakatmuseum mit spannenden Ausstellungen übers ganze Jahr, dem dänischen Uhrenmuseum und einem großen Spielzeugmuseum, Gaststätte, historischen Geschäften und einem großen Museumsgeschäft. Lebendiges Museum, Thementage und große Weihnachtsverantstaltungen, finden hier statt.

Den Gamle By
Viborgvej 2
8000 Århus C
Tel.: +45 86 12 31 88 
Mehr Informationen