Tipperne

{{vm.getLabel('Global.Loading')}}

{{getLabel('Filters.Advanced')}}

{{vm.getAdvancedFilterTitle()}}
{{vm.getShowHideAdvancedFilterLabel()}}
{{vm.getShowHideAdvancedFilterLabel()}}

{{vm.getShowHideAdvancedFilterLabel()}}

Erweiterte Suche

Startseite / Ferienhäuser

Tipperne - Vogelreservat

Tipperne ist eine Halbinsel in Westjütland, die am südlichen Ende des Ringkøbing Förde liegt. Das Gebiet ist berühmt für die vielen Zugvögeln, die Sie hier beobachten können. Die Halbinsel an der Westküste ist nur wenige hundert Jahre alt und wurde durch Sandablagerungen gebildet.

Vogelreservat

Tipperne ist ein Vogelschutzgebiet und dient als Rastplatz für Zugvögel - Vögel, die im Frühjahr und Herbst zwischen einem Brutgebiet und einem Überwinterungsgebiet hin- und herziehen. Zugvögel ziehen auf der Suche nach Nahrung zu verschiedenen Rastplätzen. Wenn Zugvögel durch Tipperne ziehen, ist dies nur eine Zwischenstation auf ihrem Weg in andere skandinavische Länder oder in Länder in Südeuropa und Nordafrika. Zugvögel sind hauptsächlich ein Phänomen der nördlichen Hemisphäre. Das ist nur eines der Dinge, die die Tipper-Inseln zu einem einzigartigen Ort macht.

Ein wahres Paradies für Vogelbeobachter

Tipperne ist ein wahres Paradies für Vogelbeobachter, Tier- und Naturliebhaber. Ob Sie nun ein Vogelliebhaber sind oder nicht, die Tipper-Inseln sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Der Ort ist ein einzigartiges Naturerlebnis für die ganze Familie, bei dem Jung und Alt in ihrem Urlaub am Henne Strand an der dänischen Westküste Vögel beobachten können. Auf dem Parkplatz von Tipperne befindet sich ein hoher Vogelturm, von dem aus man eine fantastische Aussicht auf die Umgebung genießen kann.

Finden Sie ein Ferienhaus für Ihre Vogelbeobachtungsreise in Tipperne

Tipperne ist nur eine 30-minütige Autofahrt vom Henne Strand Ferienhausgebiet entfernt. Noch kürzer ist der Weg nach Tipperne, wenn Sie ein Ferienhaus in Houstrup, Bork Havn, Nymindegab oder Bjerregård buchen.

Lädt ...
Es sind keine Unterkünfte verfügbar, die Ihren Suchkriterien entsprechen.

Wann können Sie die größten Vogelschwärme sehen?

Die größten Vogelschwärme ziehen im April und Oktober an Tipperne vorbei. 

Öffnungszeiten Tipperne:

  1. März bis 31. Juli: mittwochs und samstags von 09.30 bis 15.30 Uhr geöffnet.
  2. August bis 31. Oktober: jeden Tag der Woche von 09.30 bis 15.30 Uhr geöffnet.

Welche Zugvögel können Sie in Tipperne beobachten?

Zu den dänischen Zugvögeln gehören: Blässgans, Nonnengans, Graugans, Kanadagans, Kurzschnabelgans, Ringelgans, Weißstorch, Schwarzstorch, Kranich, Feldlerche und Wiesenlerche.

Watvögel in Tipperne

Tipperne ist nicht nur ein Rastplatz für Zugvögel, sondern auch für Watvögel wie Reiher, Kiebitze, Kupferköpfe und Rotschenkel. Mit etwas Glück können Sie auch Tordalk, Seeadler, Turmfalken, Wanderfalken und Mäusebussarde sehen - allerdings sind diese auf Tipperne seltener zu sehen.

Zugangsregeln und praktisches:

Um das Vogelleben so wenig wie möglich zu stören, gelten folgende Richtlinien:

Die Tipperne müssen ohne Aufforderung vor der Schließzeit verlassen werden.

Der Schotterweg muss bis ganz zum Parkplatz vom Tipperhaus gefahren werden. Es darf nicht unterwegs angehalten werden und auch nicht entlang des Weges gegangen werden.

Es ist erlaubt auf der Grasfläche unmittelbar rund um das Tipperhaus und den markierten Wanderpfad Richtung Westen zu gehen. Alles weitere Betreten der Umgebung ist nicht erlaubt. Benutzung von Vogelturm und Vogelaussichtshütte auf eigene Gefahr.

Hunde dürfen nicht mitgebracht werden.

Sie können Ihr Brotpaket mitbringen. Im Tipperhaus finden Sie überdachte Tischplätze, wo Sie Ihren Hunger stillen können.

Beim Tipperhaus gibt es Toilettenmöglichkeiten